Fango / Heißluft

Fango / Heißluft

Fango – klingt exotisch, heißt aber einfach auf Italienisch (heilender) Schlamm, der in dem Fall als Wärmeträger dient. Die aus gemahlenem Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs bestehende Schlammpackung wird auf die betroffenen Bereiche des Körpers aufgetragen, die während der Anwendungsdauer zwecks optimaler Wärmespeicherung eingehüllt werden.

Eine Alternative zur Fangowärme ist die Wärmebehandlung mit einem Rotlichtstrahler. Bei der Heißluftbehandlung werden die Körperregionen mit einem Infrarot-Wärmestrahlgerät angenehm erwärmt.

Beide Wärmetherapie–Anwendungen wirken schmerzlindernd, entspannend, durchblutungsfördernd, Immunsystem stärkend und beeinflussen positiv die Muskelspannung.